DOM ZUM HEILIGEN KREUZ      

              NORDHAUSEN           


www.dom-nordhausen.de          

Tafelbild "Madonna mit der Akelei"

  • Tafelbild entstand etwa um 1420, vemutlich vom wetfälischem Meister Konrad von Sost
  • 1894 erneute Rahmung des Bildes und Anbringung im Langhaus des Domes
  • Gemälde zeit Maria mit ihrem Jesuskind, das einen Stängel mit drei Akeleiblüten hält
  • Die Akelei, im Mittelalter als Heilpflanze angesehen, bedeutet hier symbolhaft das Heil, das über Maria durch Jesus, den Heiland der Welt, gebracht wurde
  • Maria, reicht ihrem Kind einen Apfel, im unteren Teil des Bildes steht in verzierter Form der Name "JESUS"
  • Der uns unbekannte Stifter des Bildes kniet vor einer Schriftrolle mit den Worten des Apostels Paulus an die Philipper
  • Die Madonna mit der Akelei wird seit vielen Jahren als Gnadenbild verehrt und wird seit 2017 in der Südturm-Kapelle aufbewahrt